Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Tirol: In Österreich, im März 2017, am wilden Kaiser (ja wo denn sonst) ist in dem Örtchen Söll in der Moonlight-Bar die Idee zu dem Pullersong entstanden. Nach den ewigen Abfahrten drängen alle in die Hütten zum Aprés-Ski. Dort wird getrunken was die Kehle verkraftet. Die Mädels wollen natürlich auch abfeiern und haben nach Aperol-Spritz oder Secco den unbändigen Drang ständig zu tanzen.

Je nachdem wieviel Bier man  intus hat, besteht bei Männern nach einer Weile aber der unbändige Drang darin, der Notdurft nachzugehen.

Aber jedes mal wenn man(n) aufsteht um das Örtchen aufzusuchen, meint Frau es geht auf zur Tanzfläche. Und mit der Nachfrage, magst mit mir tanzen, folgt leider ein: Nein, ich muss erst pullern geh'n!

Lust reinzuhören?
Na dann, "aufi geht's"!